Granulate

Wir granulieren für Sie in drei verschiedenen Verfahren:

  1. Kompaktat (auch Pressagglomeration genannt): auf einem Walzen Kompaktierer werden Pulver oder Fasern zu einer sogenannten Schülpe zwischen 2 Walzen verdichtet. Diese wird dann gebrochen und durch eine fraktionierte Siebung das Korn (Granulat) Spektrum festgelegt. Verwendungsbereich Tablettenverpressung und Granulat zum Direktverzehr (Staubfrei)
  2. Wirbelbett Agglomerat: wir arbeiten auf einer kontinuierlichen Anlage: Auf einem Siebboden der Luft durchströmt ist und mit Vibration wird das vorgelegte Pulver nach oben verwirbelt. Durch einsprühen einer Flüssigkeit (z.B. Wasser + Maltodextrin oder Gummiarabikum Lösung etc.) verkleben die Partikel zu einem feinkörnigem, gut rieselfähigen Granulat. Bei diesem Vorgang ist auch eine Färbung und oder Coating möglich. In einer Trockenzone wird das Granulat anschließend getrocknet. Dieses Granulat ist sehr gut löslich. Anwendung: Es ist für Getränkepulver und die Tablettenpressung hervorragend geeignet.
  3. Nassgranulation: Wir arbeiten mit einem Ringschichtgranulator: Das zu granulierende Material wird einer sich schnell drehenden Stachelwalze mit Flüssigkeit (z.B. Wasser + Maltodextrin oder Gummiarabikum Lösung etc.) zugeführt. Durch die Krafteinwirkung des aktiven kontinuierlichen Mischprozess entsteht ein festes Granulat das anschließend getrocknet wird. Mit dieser Technik können Granulate erstellt werden die mit den beiden vorher genannten Prozessen nicht realisierbar sind. Einsatzbereich: für Tablettenverpressung oder Pulvermischungen.