Von den Anfängen bis hin zur Gegenwart

1946 gründet Otto Hoffmann die “Nährmittelfabrik Forsting und Wasserburg/Inn“, später Pit. Es werden aus den damals zur Verfügung stehenden Rohstoffen Kuchenmehle, Schlagschaum, Schokoladen- und Marzipan-Ersatz hergestellt. Des Weiteren entwickelt Otto Hoffmann honigähnlichen Traubenzucker-Sirup aus Mais, der kurz nach Kriegsende aus den USA für die Deutsche Ernährung geliefert wurde. Diese Artikel unter den Markennamen „Pit-Kuchenmehle“, “Pit-Schlagschaum“, “Pitolade“, “Pitipan“ und „Pit-Nährzucker“ fanden reißenden Absatz.

1947-49 efolgt die Übersiedlung nach Stephanskirchen bei Rosenheim in eine ehemalige Flakkaserne. Hier entsteht eine moderne Bonbonproduktion für gefüllte und ungefüllte Hartkaramellen und Lutscher. Pit bringt die erste Schleckbrause auf den Markt. 

1952 kommt „Prickel-Pit“ das beliebte Brausebonbon auf den Markt. 

1956 wird in Schweizer Lizenz “Tex-Schmelz Traubenzuckertabletten“ hergestellt, wenige Jahre später wird die Marke zur Pit Marke.

1957 hat Otto Hoffmann die Möglichkeit von der Bundesvermögensverwaltung, mit Aufnahme von großen Schulden, Grund und Gebäude der Firma zu kaufen. 

1958 kommt der Sohn des Firmengründers, Rainer Hoffmann, als einziger der 3 Söhne in die Firma. 

1964 Rainer Hoffmann heiratet Helga Egerer, die vom 1.Tag an voll in der Firma mitarbeitet, sehr bald die Produktionsleitung übernimmt und an dem heutigen Erfolg großen Anteil hat. 

1969 stirbt der Senior Chef und Firmengründer Otto Hoffmann. 

1973 sehr große Lohnaufträge mit Pfefferminz-Dragees sichern eine gute Produktionsauslastung. 

1982 Nahrungsergänzungen wie Hefe-, Propolis-, Spirulina- und vor allem Weizenkleie Tabletten werden immer bedeutender. 

1985 nach einem schweren Jahr durch Kunden Konkurse und verschiedenes mehr, kommt es zur Besitzteilung zwischen den Geschwistern. Die Firma geht in die alleinige Verantwortung von Rainer Hoffmann. 

1993 Herr Dipl. Ing. Michael Peklo kommt zur Unterstützung der Produktionsleitung.

1995-2005 werden in einer stufenweisen Sanierung des Militärbaus einige Millionen für den Gebäudeerhalt investiert - Dach, Fenster, Böden, Decken etc. 

1998 die Firma Pit Süßwaren- und Nährmittelfabrik Otto Hoffmann KG ändert sich zu Pit Süßwaren und Nährmittelfabrik Hoffmann GmbH & Co.KG. Ein computerunterstütztes Wäge System sichert die Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe in den Rezepturen. 

1999 eine kontinuierliche Wirbelschichtanlage für Zuckergranulat löst das alte aufwendige Verfahren ab. 

2000 Rupert Hoffmann steigt in der 3. Generation in die Firma ein. “pfeffi“ und “zitro“ die Klassiker aus der DDR-Zeit werden ins Sortiment aufgenommen. Biozertifizierung durch BCS – Nürnberg. 

2001 Dr. Derk Horstkotte übernimmt am 9.Juli die neue Abteilung für QS und Produktentwicklung.  

2003 ergänzt Pit sein Sortiment mit Steckkapselabfüllmaschinen für Pulver und Pellets. 

2004 Herr Bertram Zehetbauer wird neuer Marketing und Verkaufsleiter für das Pitsortiment. Eine Film-coating Anlage von Diosna – VCC150 – ,ein Prototyp, geht in Betrieb um die Vielseitigkeit zu verstärken. 

2005 wird das Dachmarkenkonzept eingeführt. Die neuen Dachmarken heißen: “Prickel-Pit“,“Active-Pit“, “Pfeffi“, “TEX Schmelz“ und „Plantafresh“. 

2007 Pit rüstet im Verpackungsbereich mit Stickpack-Anlagen nach. 

2008 Produktions- und Lagerflächenerweiterung auf ca. 6.000 qm; bedeutende Investitionen in Maschinen- und Technik werden getätigt. 

2009 Qualität: Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach IFS 5, 1. Audit mit Higher Level bestanden; Maschinenanschaffung Verpackung: Flip-Topschachtelmaschine und Blistermaschine. 

2010 Entwicklung einer Traubenzuckerlutschermaschine. Marketing: erste große Werbeaktion für Pfeffi Casting Wettbewerb für „Das Pfeffi Gesicht 2011“.

2011 Geschäftsleitung: Rupert Hoffmann übernimmt diese offiziell; Lagererweiterung; Kocherei wird eingestellt; Marketing: Pfeffi-Werbeaktion mit Models auf Bussen, Radio, Videowänden – Preisauschreiben.

2012 Umbau: Kochereibereich in 2 Bereiche: Kistenwaschanlage & Mischer 2; Marketing: Plantafreshvertrieb in Apotheken mit neuem Außendienst (RohaAPD).

2013 Übernahme Produktion & Vertrieb der Marke „Becks Cocoa“.